Wie es mit Marzahn weitergeht


Marzahn Hills? Warum nicht!
[…] Seit einigen Jahren ziehen ohnehin wieder mehr Leute nach Marzahn, auch junge. Der Grund sind die hohen Mieten im Stadtzentrum. Und auch die Jungen wollen sich nicht mehr abfinden mit dem schlechten Ruf ihres Viertels. Seit 2006 betreiben Kinder aus Marzahn-Nord in einem alten Elfgeschosser die „Pension 7. Himmel“, deren Gästen Preussing immer wieder mal Führungen anbietet. Und neulich hatten zwei Grafikerinnen eine neue Idee: In riesigen Lettern im Hollywood-Stil wollen sie „Marzahn“ in die Ahrensfelder Berge schreiben. Sie suchen noch Sponsoren für das Vorhaben, wollen Werbung machen für einen Stadtteil, der ihnen zu unrecht als abgeschrieben gilt. „Da gab’s natürlich Vorbehalte: Verschandelt das nicht die Landschaft?“, sagt Preussing. Er hingegen findet das Vorhaben gut. Die einstige sozialistische Mustersiedlung hat auch im Kapitalismus eine Zukunft, hoffen idealistische Marzahner wie Preussing.

// 29.06.2015, Hannah Beitzer, Süddeutsche Zeitung

vollständiger Artikel hier…