FAQ’s


Vielen Dank für Euer stetes Interesse und Eure zahlreichen Anfragen. Da wir es nicht immer zeitnah schaffen, Euch zu schreiben, haben wir das Wichtigste in Kürze zusammengestellt!

Was ist Marzahn Hills?

Marzahn Hills ist eine Installation auf dem Ahrensfelder Berg in Form des Schriftzuges M-A-R-Z-A-H-N, welcher über die Grenzen des Bezirkes hinaus sichtbar sein und das neue Wahrzeichen von Marzahn werden soll. Marzahn Hills ist für jedermann zugänglich, denn hinter dem Projekt steckt die einfache Idee, Menschen anzuregen den Bezirk von innen statt von außen zu betrachten.

Marzahn Hills ist der selbstbewusste und selbstironische Umgang mit dem Image von Marzahn. Denn hier ist nicht alles sozialer Brennpunkt.

Wer steht hinter dem Projekt Marzahn Hills?

Hallo, wir sind Karoline und Nicole und sind beide in Marzahn aufgewachsen. Als Projektinitiatorinnen von Marzahn Hills sorgen wir gemeinsam mit unserem Architekten Robert Kahlow für die Realisierung von Marzahn Hills. Dafür arbeiten wir mit dem Bezirk und professionellen Akteuren und Firmen aus Bereichen Bau, Statik, Steuer- und Rechtswesen zusammen.

Marzahn Hills wird getragen vom gemeinnützigen Verein Dreitausend e.V., ein Zusammenschluss befreundeter Kunst- und Kulturakteure verschiedenster künstlerischer und sozio-/kultureller Bereiche. Seit Juli 2012 initiieren und fördern wir Kunst- und Kulturprojekte in Berlin. Mehr unter www.verein3000.de

Wie ist die Idee zu Marzahn Hills entstanden?

Seit 2009 geisterte die Idee in unseren Köpfen. Oft vergessen und dann wieder entdeckt, haben wir sie 2013 als Postkartenidee im Rahmen eines Bezirkswettbewerbs Herrn Oleg Peters vom Standortmarketing Marzahn-Hellersdorf vorgestellt. Unsere Idee hatte leider nicht gewonnen, jedoch bei einer Bezirksjournalistin für Aufmerksamkeit gesorgt, sodass sie darüber berichtete. Danach waren wir von der Umsetzung dieses Projektvorhaben überzeugt, erstellten unser Projektkonzept und präsentierten Marzahn Hills dem Bürgermeister, Stefan Komoß, der entgegnete: „Ein solches Projekt passt gut zu einem vielseitigen und immer im Wandel befindlichen Bezirk wie Marzahn-Hellersdorf.“ (Presseinformation vom 3.6.2015 der Pressestelle des Bezirks Marzahn-Hellersdorf)

Welche Vorteile hätte der Schriftzug für Marzahn?


So einige.

Als Nachbarschaftsprojekt stärkt es einerseits die lokale Wirtschaft, denn Marzahn Hills soll von Marzahner Firmen gebaut werden, andererseits die Identifikation der Bewohner mit ihrem Bezirk. Das überwiegend positive Feedback der Marzahner zeigt, wie sehr sich die Bewohner des Stadtteils schon jetzt mit dem Zeichen und Marzahn identifizieren: Denn Marzahner sind einfach stolz, Marzahner zu sein. Das wollen wir zeigen, denn wir haben hier eine schöne Kindheit und Jugend erlebt.

Als Kunstprojekt zeigt es den selbstbewussten und selbstironischen Umgang mit dem Image von Marzahn. Der Bezirk wird auch über die Bezirksgrenze sichtbar und regt den Austausch mit Nicht-Marzahnern an.

Als Landmarke bietet Marzahn Hills allen Fluggästen, die über den Osten in die Stadt rein fliegen, Orientierung – Marzahn gewinnt somit an Strahlkraft nach außen.

Wie viel kostet Marzahn Hills?

Genaue Zahlen können wir erst veröffentlichen, sobald die Realisierung spruchreif ist, d.h. wenn der Bauvorbescheid bewilligt und somit unser Bauvorhaben planungsrechtlich zulässig ist. Erst dann wissen wir in welchen Dimensionen Marzahn Hills umsetzbar ist und können konkret werden.

Werden öffentliche Gelder für Marzahn Hills verwendet?

Nein. 
Unser Finanzierungskonzept sieht unterschiedliche private Finanzierungsformen vor, darunter die Buchstabenpatenschaften für die Herstellungskosten der einzelnen Buchstaben und Spenden, Sponsoring, Crowdfunding (kommt sobald der Bauvorbescheid bewilligt ist) für die Baunebenkosten.


Wann wird Marzahn Hills errichtet?


Marzahn Hills soll gerne 2017 errichtet werden, aber der genaue Termin hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab.

Wie ist der aktuelle Stand für die Umsetzung?

Wir befinden uns derzeit in der Bearbeitung der Bauvoranfrage.
 (Stand: September 2016)

Wie kann ich Marzahn Hills unterstützen?


Wir freuen uns über jeden Spender, Sponsor oder Buchstabenpaten. Nähere Informationen zu einzelnen Unterstützungsformen erhaltet ihr hier: Unterstütze Uns!

Bei Interesse und einzelnen Nachfragen stehen wir gerne jederzeit persönlich zur Verfügung.  Kontaktiere uns unter: info@marzahnhills.de

Ich habe gespendet. Was passiert nun mit meiner Spende?

Erst einmal herzlichen Dank, wir freuen uns sehr über Deine Spende. Da die Umsetzung natürlich noch nicht 100% gesichert ist, bleibt Deine Spenden solange unberührt bis eine feste Zusage zum Bau erfolgt. Erfolgt diese nicht, erhältst Du Dein Geld zurück. Alternativ können wir gemeinsam darüber nachdenken, ob wir die Summe einem sozialen oder kulturellen Projekt in Marzahn zu Gute kommen lassen. Für jede Entscheidung haben wir Verständnis. Als Dankeschön wirst Du namentlich auf unserer Website erwähnt.

Warum macht ihr nicht Crowdfunding?

Sobald wir eine feste Zusage zur Errichtung von Marzahn Hills vom Bezirksamt Marzahn-Hellerdorf von Berlin, Fachbereich Bauaufsicht, Wohnungsaufsicht und Denkmalschutz, über die Errichtung von Marzahn Hills erhalten, starten wir eine Kampagne. Ehrenwort.

Falls Eure Fragen hier nicht beantwortet werden, schreibt uns bitte eine Mail an info@marzahnhills.de
Wir versuchen diese zeitnah zu beantworten.